Aktuelles

 

14. DGKL Jahrestagung in Oldenburg: Save the Date

Unter dem Titel Laboratoriumsmedizin – von „omics“ und „Big Data“ zur Grundversorgung findet vom 11.bis 14. Oktober 2017 in den Weser-Ems-Hallen in Oldenburg die 14. Jahrestagung der DGKL statt. Kongresspräsident ist der langjährige Schriftführer der Fachgesellschaft, Prof. Dr. Dr. Klaus P. Kohse, der bei dem diesjährigen Deutschen Kongress der Laboratoriumsmedizin in Mannheim schon einen kleinen Ausblick auf das große Treffen der Laborbranche im nächsten Jahr geworfen hat.

 

Preis "Diagnostik hilft" für Nachwuchswissenschaftler

Die Stiftung "Diagnostik" hilft" vergibt auch in diesem Jahr den mit 5.000 Euro dotierten Preis an Nachwuchswissenschaftler für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der biomedizinischen Diagnostik, insbesondere für die (Weiter)Entwicklung neuer diagnostischer Verfahren zur frühzeitigen Erkennung von Krankheiten. Deadline für die Einreichung der Bewerbung ist der 31. Januar 2017.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Antibiotika-Resistenzen: Laborärzte warnen vor Fokussierung auf Schnelltests

Im Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen will der Gesetzgeber einseitig auf Schnelltests setzen. Bei einer Anhörung des Bundesgesundheitsministeriums zur Erörterung des Gesetzes zur Stärkung der Arzneimittelversorgung in der GKV wurde die DGKL mit einer Stellungnahme (den genauen Wortlaut finden Sie hier) gehört. Gleichzeitig haben die DGKL und der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) in einer gemeinsamen Pressemitteilung vor einer einseitigen Fokussierung auf Schnelltests bei der Gabe von Antibiotika gewarnt. 

 

Neue DGKL-Sektion "Junges Labor" gegründet

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses gehört zu den wesentlichen Kernaufgaben der DGKL. In der Vergangenheit wurde immer häufiger der Wunsch geäußert, dem Nachwuchs auch ein eigenes Forum bzw. Portal zu geben. Nun haben sich vier engagierte junge Wissenschaftler aus dem Fach Labormedizin zusammengeschlossen und beim Präsidium erfolgreich den Antrag auf Gründung einer Sektion „Junges Labor“ innerhalb der DGKL eingereicht. Im Rahmen des Deutschen Kongresses der Laboratoriumsmedizin hat nun die offizielle Kick-off-Veranstaltung der Sektion stattgefunden. Ziel dieser Sektion ist es, ein Forum innerhalb der DGKL einzurichten, um eine Vernetzung von angehenden Labormedizinern und Klinischen Chemikern aufzubauen. Diese soll außerdem den Austausch hinsichtlich thematischer Schwerpunkte wie Karriereplanung in der Wissenschaft und generelle Berufsperspektiven des Fachgebiets ermöglichen. Die vielfältigen Fördermöglichkeiten seitens der DGKL sollen transparent durch die Sektion vermittelt werden. Unter jungeslabor@dgkl.de kann mit der Sektion Kontakt aufgenommen werden.


DFG startet erste Nachwuchsakademie Laboratoriumsmedizin

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) startet unter dem Motto „Systemdiagnostik entzündlicher Prozesse“die erste Nachwuchsakademie in der Laboratoriumsmedizin. Ziel dieser Nachwuchsakademie ist es, Wissenschaftler auf die eigenständige Durchführung von Forschungsprojekten vorzubereiten und an die Leitung ihres ersten eigenen DFG-Projekts heranzuführen. Sie richtet sich an Nachwuchswissenschaftler speziell aus der Laboratoriumsmedizin, aber auch aus anderen Bereichen der Medizin sowie naturwissenschaftlichen Studiengängen mit Bezug zur Biologie und Chemie. Das Bewerbungsverfahren wurde in zwei Stufen durchgeführt. Insgesamt wurden 33 Projektskizzen aus ganz Deutschland eingereicht. Bis zum 30. September müssen die Teilnehmer nun eine erweiterte Projektskizze einreichen, die dann im Rahmen der DFG Nachwuchsakademie Anfang 2017 diskutiert wird. Den genauen Ausschreibungstext für die DFG Nachwuchsakademie in der Laboratoriumsmedizin finden Sie hier.

 

IFCC schreibt ICE–Award aus

Die IFCC präsentiert in Zusammenarbeit mit der Clinical Laboratory Management Association (CLMA) und anderen Unterstützern den "Increasing Clinical Effectiveness Award 2016/17".
Das „ICE“-Programm soll Spezialisten im Labor dazu ermutigen, mit ihren klinischen Kollegen zusammenzuarbeiten, um aufzuzeigen, dass optimierte Abläufe in Labors positive Auswirkungen auf die Patientenergebnisse haben können.
Labormedizin-Spezialisten sind eingeladen, Abstracts einzureichen. Diese sollen die testbezogenen Referenzen und die quantifizierbaren positiven Auswirkungen, die diese für den Patienten mit sich bringen, darstellen.
Die Gewinner des ICE-Awards werden eingeladen, ihre Arbeit im Rahmen eines IFCC-Symposiums bei der EuroMedLab in Athen am 12.06.2017 zu präsentieren. Die Frist zur Einreichung der Abstracts ist der 30. September 2016. Weitere Informationen erhalten sie auf der CLMA-Website oder über die Ankündigung.

 

Neue IFCC-App

Die IFCC Communications and Publications Division (CPD) hat eine eigene App sowohl für iOS- als auch für Android-Nutzer herausgebracht. Die App ermöglicht es Ihnen, die neuesten Ausgaben der eNewsletter und eJournals zu lesen, auch wenn Sie offline sind. Die App bietet zudem einen direkten Zugriff auf die IFCC–Website, bietet die neuesten Nachrichten aus der IFCC und eine Übersicht über kommende Veranstaltungen.
Die App ist kostenlos über iTunes oder GooglePlay herunterzuladen.

 

Ergebnisse vom Laborleitertreffen in Potsdam

Im Juni diesen Jahres fand das alljährliche und nunmehr 24. Laborleitertreffen in Potsdam statt. Die Ergebnisse und Folien der Referenten des zweitägigen Meetings können Sie hier als pdf herunterladen. 

 

Professor Michael Neumaier zum Vizepräsidenten der EFLM gewählt

Die nationalen europäischen Gesellschaften für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin haben Univ.-Professor Dr. Michael Neumaier, Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, und Past Präsident der DGKL im Rahmen der General Conference der IFCC in Madrid zum neuen Vizepräsidenten (president elect) der European Federation of Clinical Chemistry and Laboratory Medicine (EFLM) gewählt. Weiter....

 

Repetitorium 2016: Fortbildungszirkel findet erneut in Hannover statt

Das Repetitorium Klinische Chemie, der sechstägige Fortbildungszirkel zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Klinischen Chemiker, wird auch in 2016 fortgesetzt. Vom 28. November bis 3. Dezember 2016 wird der Intensivkurs in Hannover stattfinden, der allerdings bereits ausgebucht ist. Für den Leukozytendifferentialkurs, der sich vom 3. bis 4. Dezember anschließt, sind noch Plätze verfügbar.
Das Anmeldeformular für das Repetitorium finden Sie hier.

 

                                           

 

   zum News-Archiv

 

 

 

 

 


 

 


 

Veranstaltungskalender

Termine 2016
Termine 2017

 

  Stiftung für
  Pathobiochemie und
  Molekulare Diagnostik (SPMD)

 

  Referenzinstitut für
  Bioanalytik

 

         

   _____________

 

  Presse

   _____________

 

  Online-Zugang LabMed/
  CCLM für DGKL-Mitglieder

 

        

     _____________

 

  Dachverbände

 

 

 

 

   _____________

 

  Kooperationen